Dieser Mops ist zum Anbeißen...

 

... süss!

 

Für den Geburtstag einer lieben Freundin musste ich unbedingt diese Mopstorte backen.

Warum?

Schau dir doch einfach das Foto an und den treuen Blick ihres knuffigen Vierbeiners. Wer kann da nur widerstehen!?

 

Die Torte ist gefüllt mit einer leckeren Giotto-Sahne-Nuss-Creme und ummantelt mit Marzipan.

 

 

Hier nochmal das

Grundrezept für einen lockeren Biskuit

Springform (26 cm)

200 g Mehl

6 Eier

200 g Zucker

1 Päckchen (Bourbon-) Vanillezucker

1 TL Backpulver

 

Eier, Zucker und Vanillezucker mindestens 10 besser 15 Minuten schaumig rühren, bis sich die Masse verdreifacht hat. Dann Mehl und Backpulver hinein sieben (ist etwas mühsam, aber ich finde der Biskuit wird dadurch noch lockerer) und vorsichtig unterheben. Die Masse in eine gut gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 160 Grad für ca. 35 Minuten backen. Danach Springform öffnen und gut auskühlen lassen.

 

 

 

Giotto-Sahne-Nuss Füllung

700 ml Sahne

4 Packungen Giotto

Nutella

1 Päckchen Mandeln gehackt

 

Sahne steif schlagen und die Giottokugeln geviertelt hinzufügen. Ich hab einfach die steife Sahne und die ganzen Giottokugeln kurz gemixt - ihr wisst ja, bei mir muss immer alles schnell und einfach gehen.

 

Dann wird die Torte auch schon fertiggestellt. Zunächst den ausgekühlten

Biskuit in drei oder vier Böden teilen, je nachdem wie ihr es gerne mögt bzw. wie schön hoch der Teig aufgegangen ist.

Ich nehme zum Schichten immer einen Tortenring zur Hilfe. Es geht damit viel einfacher und nichts wird schief oder quillt am Rand über.

Auf den ersten Boden gleichmäßig eine dünne Schicht Nutella verteilen und die gehackten Mandeln darüber streuen.

Den zweiten Boden darauf legen, leicht andrücken und dann die (Hälfte der) Giotto-Sahne-Creme verstreichen.

Je nachdem ob ihr drei oder vier Böden habt, kommt jetzt die dritte Schicht mit ganz dünn Nutella und die andere Häfte der Giottosahne oder eben gleich der Deckel.

 

 

Der Mops

Marzipandecke bereits ausgerollt

ca. 400 g Marzipanrohmasse

Kakao zum Färben

etwas rote Lebensmittelfarbe

 

Die ganze Torte mit der ausgerollten Marzipandecke überziehen. Danach ca. 300 g Marzipanrohmasse mit Kakao einfärben und gut einkneten bis eine gleichmäßige, dunkelbraune Massen entstanden ist. Die dunkle Marzipanmasse dünn ausrollen, am besten zwischen aufgeschnittenen Gefrierbeuteln (sind dicker und somit stabiler als Frischhaltefolie). Die Ohren und das Maul nach Vorlage (im Anhang ist eine Vorlage zum ausdrucken auf DINA4 Format für euch) aus der dunklen Masse schneiden und mit den Resten die Augen und die Nase formen.

Aus dem ungefärbten Marzipan kleine Pupillen kneten und auf die Augen geben (Marzipan verbindet sich mit etwas Druck von alleine und ihr braucht keinen "Lebensmittelkleber" o.ä.) Außerdem die Mopsfalten aus ca 1 cm dicken Marzipanrollen formen.

Die restliche Rohmasse mit roter Lebensmittelfarbe vorsichtig (wird schnell zu dunkel) dunkelrosa färben, dünn ausrollen und die Zunge ausschneiden.

Das Mopsgesicht auf die Marzipandecke legen und wenn alles seinen richtigen Platz gefunden hat - andrücken.

Zum Schluss die Tasthaare und die Furchen der Nase und der Zunge mit Hilfe eines Schaschlikspießes an entsprechender Stelle verzieren.

 

Wenn ihr mögt könnt ihr durch eine Bordüre, hier in diesem Fall zum Bespiel ein Hundehalsband, eurer Torte einen schönen Abschluss geben. Ich habe einfach zwei verschieden farbige Stränge gerollt und ineinander verdrillt.

 

Wuff Wuff - viel Spaß beim Anbeißen

 

 

 

 

 

 

Download
Vorlage für Mops
Einfach in DINA4 Format ausdrucken
SCN_0010.pdf
Adobe Acrobat Dokument 605.6 KB